Einführung in die Pikler®-Pädagogik

Einführung in die Pikler®-Pädagogik


Kurzbeschreibung

Beziehungsvolle Pflege und selbstständige Aktivität sind grundlegende Bausteine für die gesunde Persönlichkeitsentwicklung von kleinen Kindern. Sie bedingen sich gegenseitig, beeinflussen in hohem Ausmaß die emotionale Befindlichkeit des Kindes und sind die Basis für freudvolles Sein sowie selbstbestimmtes Lernen und Handeln. Wenn wir das Kind von Beginn an als Kooperationspartner wahrnehmen und in unser Tun und Handeln mit einbeziehen, ermöglichen wir ihm das Erleben von Selbstwirksamkeit. Beziehungsvolle Pflege und selbstständige Aktivität sind wesentlich dafür verantwortlich, welches Bild das Kind von sich selbst entwickelt.

 

Seminarinhalte

Beziehungsvolle Pflege
Freie Bewegungs- und Spielentwicklung
Die Rolle des Erwachsenen

Ziele

Einblicke in die Pikler®-Pädagogik bekommen.
Das Verständnis über kindliche Entwicklungsbedürfnisse erweitern.
Ein "neues" pädagogisches Rollenverständnis kennenlernen.

Zielgruppe

KleinkinderzieherInnen in Kindertagesstätten, Tagesmütter / Tagesväter

Arbeitsweise

Impulsvortrag, Videosequenzen, Kleingruppenarbeit

Leistungsumfang

2 Seminartage zu insgesamt 16 UE

Teilnehmer*innenbegrenzung: 

16 Personen

Termine

Freitag, 24.03.2023 von 09:00 bis 17:00 Uhr
Samstag, 25.03.2023 von 09:00 bis 17:00 Uhr

Veranstaltungsort

IBB - Institut für Bildung und Beratung, 9020 Klagenfurt, Rudolfsbahngürtel 2/1

Referentin

Mag.a Birgit Zesar-Bergmair

Hinweis

Diese Fortbildung auf Seminarbasis ist eine erste Einführung in die Leitgedanken der Pikler®-Pädagogik. Sie ist in die Ausbildung zur Pikler®-PädagogIn nicht anrechenbar.

Markenschutz: Aus Gründen der Qualitätssicherung und zum Schutze der Pikler®- Pädagogik und ihrer Vermittlung ist die Marke „Pikler®“ rechtlich geschützt.


Anmeldung

Das Seminar gelangt über das IBB - Institut für Bildung und Beratung zur Durchführung.
Anmeldung bitte direkt über das IBB. Kursnummer 2260. Link: https://ibb-bildung-beratung.at/bildungsangebot/fortbildung/fortbildung-20142015/

Anmeldeschluss:  19. September 2022